So werden Holzlasuren entfernt

Wird Holz mit einer Lasur gestrichen, dann wird es in perfekter Weise geschützt. Ein box-575406_640Lasur macht Holz unempfindlich gegen die Witterung und wird noch gegen Dreck und Staub geschützt. Eine Lasur hält nicht für immer und muss von Zeit zu Zeit erneuert werden. Doch bevor eine neue Lasur aufgetragen wird, muss die alte Lasur entfernt werden. Erfolgt dieser Schritt nicht, kann der Holzschutz nicht richtig aufgenommen werden.

Denn normalerweise dringt die Lasur ganz tief in das Innere des Holzes ein, um richtig schützen zu können. Wird eine Oberfläche neu gestaltet bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, das Holz entsprechend vorzubehandeln. Es kann mir einer Schleifmaschine geschliffen werden, aber selbstverständlich auch von Hand. Gilt es einen Oberfläche zu schleifen, die schon des Öfteren behandelt wurde, kann es notwendig werden, die komplette alte Lasur gründlich mit einem Hobel zu entfernen. Das Holz ist im besten Fall immer roh,bevor de Lasur aufgetragen wird.

So wird dir alte Lasur entfernt

Zunächst muss herausgefunden werden, wie tief die Lasur im Holz eingedrungen ist. Dafür wir an eine unauffälligen Stelle geprüft. Ganz wichtig ist auch zu wissen, welche Lasur auf das Holz aufgetragen wurde. Es gibt Lasuren, die nur die obere Poren verschleißen, andere Lasuren aber dringen ganz tief in das Innere des Holzes ein. Je tiefer die Lasur im Holz ist, desto gröber muss das Schleifpapier sein. Hinzu kommt, dass zudem einfach auch tiefer in das Holz hineingeschliffen werden muss. Natürlich ist es mir der Schleifmaschine immer viel einfacher, es kann jede Menge Zeit und natürlich auch Arbeit gespart werden. Wer keine eigenen Schleifmaschine besitzt oder auch keine kaufen möchte, der kann diese in Baumärkten gegen eine geringe Gebühr ausleihen. Das

So wird gearbeitet

Das benötigte Schleifpapier wird auf die Schleifmaschine angebracht. Beim Schleifen muss immer darauf acht gegeben werden, dass die Maschine niemals still steht. Denn leider würde das für Unregelmäßigkeiten am Holz führen und diese lassen sich schlecht wieder ausgleichen. Es wird immer nur so lange geschliffen, bis das rohe Holz zu erkennen ist. Ein Hobel kommt immer nur dann zum Einsatz, wenn die Lasur sehr tief in das Holz eingedrungen ist. Mit ihm kann die alte Lasur sozusagen abgeschält werden. Hier aber muss immer darauf geachtet werden dass nicht zu viel Holz mit abgeschält wird, denn das kann unter Umständen dazu führen, dass das Holz nur noch relativ dünn sein wird. Egal ob Schleifer oder Hobel, eines ist immer wichtig, denn bewegen sollte man sich immer nur in die Wuchsrichtung des Holzes.