Nachlaufender Spülkasten – so wird er wieder dicht

Oft wird es lange nicht bemerkt, dass der Spülkasten der Toilette nachläuft, denn das geht toilet-145803_640relativ geräuschlos. Daher bleibt es unbemerkt und das kann richtig teuer werden, ordentliche Mengen an Wasser können dabei verschwendet werden. Oft geht dieses teure Spiel viele Monate lang. Und dabei wäre dieser doch kleine Defekt, schnell behoben.

So wird repariert

Bevor nun mit den Arbeiten begonnen wird, ist die Wasserzufuhr abzustellen. Nur wenn der Spülkasten leer ist, kann ordentlich gearbeitet werden. Die Abdeckung des Spülkastens wird entfernt. Und schon ist der Blick auf das Innenleben freigelegt. Wird jetzt die Taste der Spülung betätigt, lässt sich auf den ersten Blick erkennen, ob der Schwimmer noch funktioniert, oder ob dieser hängt, was oft der Grund für das Nachlaufen der Toilette ist. Das Glockenventil kann ebenfalls Schuld daran sein, es schließt den Zulauf der Toilette mit einer Dichtung, ist diese nicht mehr einwandfrei, kann auch dies das Nachlaufen verursachen.

Bei dieser Gelegenheit wird das Ventil gleichzeitig auf Risse hin überprüft, sind die vorhanden ist es besser gleich zu tauschen. Bei Glocke und Schwimmer handelt es sich eben um Verschleißteile, die von Zeit zu Zeit gewechselt werden müssen. Bei Kästen unter Putz ist die Sache etwas komplizierter, aber im Grunde genommen nicht wirklich anders. Zunächst muss die Abdeckplatte abgenommen werden und dann noch die Kondensplatte. Erst danach kann das Innenleben der Spülung in Augenschein genommen werden. Auch hier geht man so vor wie der der anderen beschriebenen Methode. Der defekte Schwimmer ist in den meisten Fällen Schuld am nachlaufen, das Wasser beginnt zu rinnen und wird nach und nach stärker werden. Aber auch hier kann es an einer defekten Glocke liegen.

Reinigung des Spülkastens

Oft sind es die Verschmutzungen im Spülkasten, die dazu führen, dass die Teile im Spülkasten schneller verschleißen werden. Kalk und Schmutz führen unweigerlich dazu, dass sich die Lebensdauer verkürzen wird. Und klemmt von den Verschmutzungen was am Dichtungsgummi, kann dies dazu führen, dass das Wasser rinnt. Daher ist die Reinigung des Spülkastens empfehlenswert. Die Dichtungen können in gewissen Abständen gereinigt werden. Dazu werden sie ausgebaut und mit mildem Reinigungsmittel unter warmen Wasser gesäubert. Beim Säubern lässt sich einfach feststellen, ob die Dichtung noch gut ist. Ist die Dichtung porös, wird diese besser gleiche gegen eine Neue ausgetauscht. Ist der Spülkasten nun ohnehin geöffnet, dann kann auch gleich der komplette Kasten gereinigt werden.