Holz weiß beizen – so geht’s

Sieht schon richtig toll aus und viele möchten es sehr gerne nachmachen, was auch kein door-1547741_640Problem ist. Gemeint sind die rustikalen Möbel, an denen sich die Holzstruktur perfekt erkennen lässt, die Oberfläche gibt die Struktur frei. Wer nun an beizen denkt, liegt nicht ganz falsch, aber reichen wird das noch nicht, um den Look nachzuahmen.

Was was genau ist das Gute daran

Wenn gebeizt wird, dann wird eine Flüssigkeit die pigmentiert ist, auf das Holz aufgetragen. Und genau diese Pigmenten werden von dem Holz aufgenommen. Diese dringen dann in das Holz ein und dadurch wird das Holt gefärbt. Was es zu beachten gibt, wäre, diese Verfärbungen können nie mehr wieder rückgängig gemacht werden.

Grundsätzlich wird Holzbeize eigentlich dazu verwendet, um den natürlichen Typ des Holzes zu unterstreichen, oder auch im eine andere Holzart zu imitieren. Und da kann sich so einiges verändern lassen, aus hellem Holz kann plötzlich dunkles werden. Zu den herkömmlichem Beizen, gibt es auch verschiedene farbliche Beizen, die sehr dekorativ sein können. Aufhellen aber ist nicht wirklich möglich, dunkler machen ja, aber anders herum nicht. Daher sollte der Maßstab sein, je Heller die Beize, desto heller sollte auch das Holz sein. Gewusst werden muss, dass durch das Beizen das Holz nicht Widerstandsfähig wird. Daher eignet sich die Anwendung fr Holzarten die im freien sind nicht wirklich.

Holzmöbel lasieren – die Vorbereitung

Um eine perfektes Ergebnis zu erreichen, muss das Holz zwingend roh sein. Denn behandelte Oberflächen, die nicht abgetragen sind, werden enttäuschen sein. Also alles was an Lack, Farbe oder sonstigem aufgetragen ist, muss runter. Es kann auch sein, dass Wachs sich auf dem Holz befindet, auch dieses muss unbedingt entfernt werden. Es kann sein, dass es nicht immer ganz so einfach ist, alle Rückstände zu entfernen, aber eine andere Möglichkeit besteht eben nicht.

Der Grundsatz ist immer, je glatter die Oberfläche ist, desto besser kann die neue Lasur aufgenommen werden. Zudem ist es so, dass die Pigmente sehr stark an rauen Stellen haften und das führt dazu, dass es zu einen unregelmäßigen und unsauberen Erscheinungsbild kommen würde, was sicherlich keine will. Daher ist es sehr wichtig, das Holz wirklich komplett zu schleifen, es muss als roh sein. Bevor es nach dem Schleifen an das lasieren geht, muss der komplette Schleifstaub entfernt werden. Was am besten mit eine Staubsauger und einem feucht Tuch geht.