Das Haus winterfest machen

christmas-1212766_640Der Winter ist bald wieder da und jetzt ist die beste Zeit das Eigenheim auf Mängel zu überprüfen und für den Winter vorzubereiten. Ganz besonders der Putz an der Fassade sollte vor dem Herbst überprüft werden. Risse im Putz sind nicht nur unschön, sondern können schlimmere Schäden zur Folge haben, denn eindringendes Wasser gefriert im Winter und dehnt sich aus. Dies wirkt der Wärmedämmung entgegen. Kleine Risse im Putz können sehr einfach saniert werden, aber auch für größere Risse gibt es einige kostensparende Möglichkeiten. Lose Stellen im Putz sollten abgeklopft und erneuert werden. Auch hohle Stellen sollten jetzt noch repariert werden.

Ebenfalls sollte im Sommer oder Herbst die Fassade gereinigt werden. Ruß kann eine Schicht auf der Fassade bilden, hinter der sich Feuchtigkeit sammelt. Dies gilt auch für dicke Farbschichten. Die Fassade sollte nicht nur gereinigt, sondern auch tiefengrundiert und imprägniert werden. Durch das Reinigen der Fassade können auch Algen und Pilze behandelt werden. Der Hochdruckreiniger ist hier das beste Werkzeug. Übrigens kann man diese Stellen mit einer Sanierlösung behandeln.

Holzfassaden und Kletterpflanzen an der Fassade

Hat man am Haus eine Holzfassade, sollte diese genauso vor dem Winter überprüft werden. Lose Bretter sollten neu befestigt werden. Unter Umständen müssen vielleicht sogar ein paar Bretter komplett ersetzt werden. Wichtig ist hier, dass man nur imprägniertes Holz verwendet. Auch die Verwendung von verzinkten Schrauben und Nägeln sind sehr wichtig. Manche Hauseigentümer lieben Fassadengrün aus ästhetischen Gründen. Aber Fassadengrün kann auch energiesparend wirken. Interessant ist das Fassadengrün einen Großteil der Strahlen im Sommer abhält und im Winter den Wärmeverlust reduzieren kann. Es ist aber wichtig, sich für die richtigen Pflanzen zu entscheiden. Viele Kletterpflanzen sprengen mit ihren Wurzeln den Putz, was dann wiederum der Energieeinsparung entgegenwirkt.

Weitere Mängel vor dem Winter beheben

Für den Frostschutz am Haus gibt es hier online einige gute Ratschläge. Wichtig ist natürlich, dass man vor dem Winter die Rohre überprüft. Aber nicht nur die Rohre sollten überprüft werden, sondern auch der Haussockel und die Kellerwände. Sind die Kellerwände zum Beispiel feucht, sollte dies baldmöglichst saniert werden. Hier können Feuchtesperren eingebaut werden und ein Sanierputz aufgetragen werden. Mängel am Haussockel können Kalkspuren, Rostflecken oder auch Ausblühungen am Mauersockel sein.

Viele dieser Schäden können mit einer Bürste, Wasser und speziellen Reinigern entfernt werden. Säurehaltige Reiniger können den Mörtel angreifen und man sollte dies möglichst vermeiden. Spezialreiniger können aber im Baumarkt gekauft werden und je nach Problem sollte man sich hier beraten lassen. Online gibt es Winterchecklisten die man sich ausdrucken kann. Beachtet man die Hinweise hier, überlebt das Haus auch den nächsten Winter ohne große Schäden.